Harmonischer und verletzungsfreier Heimspieltag für den BC-Winzeln

Wie immer war dank freundlicher Kuchenspenden für eine gute Verpflegung gesorgt, so dass beide Teams des BC-Winzeln gut gestärkt in den zweiten Spieltag starten konnten.

Das erste Spiel gegen Schwenningen begann mit den Doppelbegegnungen. Hier ging es bei den Herren hoch her. Trotz einiger gesundheitlicher Einschränkung des ein oder anderen Spielers wurden beide Spiele mit drei engen Sätzen abgegeben. Das Damendoppel wurde leider deutlicher in zwei Sätzen verloren. Das Dameneinzel und das Mixed konnten die Spieler der ersten Mannschaft trotz maximaler Bemühungen nicht für sich entscheiden. Ebenso das erste Herreneinzel. Spannend machten es unsere zwei Herren: Dominik Schröder spielte mit vollem Einsatz drei Sätze, und dies mit konsequent haarsträubend engem Punktestand. Beginnend von 12:12 stand es bald 20:20 und dann 22:22. Die entscheidenden Punkte gelangen allerdings dem Gegner, so dass wir das Spiel mit 23:25 abgeben mussten. Den Kampf um den Ehrenpunkt bestritt somit Tobias Benner, dem im ersten Satz die Saite seines Schlägers riss. Davon unbeirrt gewann er den zweiten Satz des Spiels und mit viel Kampfesgeist auch den dritten Satz, was zu uns den Punkt für ein 1:7 Niederlage rettete.

Mit dieser Erfahrung bereichert bereitete sich die Mannschaft auf den kommenden Gegner Tuttlingen vor. Leider blieben auch hier in den Doppelbegegnungen die Siege aus, wobei sich das Damendoppel mit Karin Weissheit-Henzler und Christiane Loebnitz im Vergleich zum Vorspiel deutlich gesteigert hatte. Im  Dameneinzel hing Christiane Loebnitz ihrer Gegnerin stets an den Fersen, zu einem Sieg reichte es dennoch nicht, so dass dieses Spiel mit 21:17 und 21:17 abgegeben werden musste. Das Mixed blieb am heutigen Spieltag leider weiterhin erfolglos. Auch die Gegenwehr von Dominik Schröder im ersten Herreneinzel führte nicht zum Sieg. Der bisher ersten Punkt der Mannschaft wurde von Heiko Schmider hart und tapfer mit 21:18, 17:21 und 21:18 erkämpft.

Ein spektakuläres Spiel lieferte zum Schluss Tobias Benner, der wieder einmal vollen Körpereinsatz zeigte mit langen Ballwechseln und Flugrollen über den Boden und damit selbst den Gegner zu einer Bodenrolle motivierte. Mit einem engen 21:19 im dritten Satz gewann Tobias das Spiel zur großen Freude der Zuschauer. Der zweite Punkt für ein 2:6.

 

Die zweite Mannschaft kann einen äußerst erfolgreichen Spieltag verbuchen.

Gegen den Newcomer Seitingen/Oberflacht  zeigte die zweite Mannschaft ein souveränes Auftreten. David Kopp und Dennis Schroth gewannen trotz Erkältung das erste Herrendoppel mit Abstand. Das zweite Herrendoppel spielten in historischer Kombination- die zwei langjährigen Partner Alfred Kunz und  Michael Gallwitz. Sie konnten nach langer Pausen wieder miteinander spielen und bewiesen ihre Erfahrung mit einem klaren 21:8 und 21:11- Sieg. Sämtliche Einzelwettkämpfe wurden von der zweiten Mannschaft gewonnen. Allerdings verletzte sich leider der Gegner von David Kopp, so dass das Spiel aufgegeben werden musste. Das Damendoppel wurde von Elke Flaig und Ulrike Wilhem bestritten und ebenfalls klar gewonnen, ebenso das Mixed. Somit gewann die zweite Mannschaft ihre erste Begegnung mit einem herausragenden 8:0-Sieg! 

Der nächste Gegner, Villingen II, zeigte schon etwas mehr Gegenwehr, die Siege waren weniger eindeutig. Sämtliche Doppelbegegnungen wurden wiederum gewonnen, das zweite jedoch in einem dritten Satz, in dem Alfred Kunz und Michael Gallwitz schon einige Schweißtropfen mehr vergeudeten. Die Herreneinzel gestalteten sich ebenfalls schwieriger, das zweite Herreneinzel wurde in drei Sätzen abgegeben, die anderen gewonnen. Einen souveränen Sieg zeigte eine hartnäckige Bettina Janaczek im Dameneinzel, die ihre Gegnerin stets im Griff hatte. Spannend wurde noch das Mixed von Elke Flaig und Johannes Kopp. Hier gewannen die beiden über drei packende Sätze, von welchen der erste 18:21 verloren, der zweite 21:19 gewonnen wurde mit Beharrlichkeit, sehr gut platzierten Bällen und Nervenstärke mit einem 21:19 im dritten Satz! Mit diesem 7:1-Sieg lässt es sich gut in die neue Runde starten!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.