Harter letzter Vorrundenspieltag für den BC Winzeln

Der letzte Spieltag der Vorrunde versprach eine harte Nuss für beide Mannschaften zu werden, welche sich auswärts mit den Mannschaften aus Rottweil und Zizenhausen auseinander setzen mussten.

Zunächst spielte die erste Mannschaft in Rottweil gegen den aktuellen Tabellendritten. Hierbei lieferte sich unser erstes Herrendoppel mit Dominik Schröder und Heiko Schmider mal wieder einen erbitterten Kampf mit drei Sätzen, wobei der Sieg trotz identischem Punkteergebnis an den Gegner abgegeben werden musste. Leider konnten unsere Herren weder im zweiten Herrendoppel noch in den Einzelbegegnungen gegen überlegene Kontrahenten Land gewinnen. Auch das Mixed blieb ohne Erfolg.
Überraschenderweise gelang jedoch Karin Weissheit-Henzler und Christiane Loebnitz gegen zwei bisher ungeschlagene Gegnerinnen in einem hoch konzentrierten und harmonischen Doppel ein souveräner Sieg in zwei Sätzen. Davon motiviert ließ sich Christiane Loebnitz im anschließenden Einzel auch nicht von einem verlorenen ersten Satz aus der Ruhe bringen. Die folgenden zwei Sätze konnte sie für sich entscheiden und erkämpfte der ersten Mannschaft des BC Winzeln den zweiten Punkt bei einem 6:2 für Rottweil.

Bei der zweiten Mannschaft sah es zunächst nicht viel besser aus. Das Damen- und das erste Herrendoppel wurden unspektakulär verloren. Mit dem zweiten Herrendoppel, welches Lukas Keller und Alfred Kunz erstmalig in dieser Konstellation spielten, wendete sich aber das Blatt. Die Zwei bewiesen viel Kampfesgeist und wurden mit einem souveränen Sieg in zwei Sätzen belohnt. Weiter auf der Erfolgsschiene reitend nutze Lukas Keller seine Reaktionsschnelligkeit und Schmetterenergie voll aus und gewann das dritte Herreneinzel in zwei eindeutigen Sätzen. Bettina Janaczek lieferte sich wiederum einen erschöpfenden Kampf gegen eine alte Kontrahentin, wobei sie im dritten Satz mit 14:17 deutlich in Rückstand geriet. Davon unbeirrt biss sie sich aber durch und gewann schließlich mit 24:22 den dritten Punkt für die Mannschaft. Da die anderen zwei Herreneinzel an Rottweil abgegeben worden waren, standen schließlich Ulrike Wilhelm und Alfred Kunz mit dem Mixed schwer unter Druck. Diesen ließen sie sich aber – im Gegensatz zu ihren Gegnern- nicht anmerken, so dass sie den ersten Satz mit einem knappen 22:20 gewannen. Der zweite Satz wurde dann mit einem überraschenden 15:21 abgegeben, den dritten Satz und damit den 4. Punkt zum Unentschieden erkämpften sich die zwei dann aber zurück.

Anschließend ging es weiter nach Zizenhausen, gegen den bisher Tabellenletzten, der jedoch bekannt für seine Stärke bei Heimspielen ist. Da der BC Winzeln I bis dahin auf dem vorletzten Tabellenplatz stand, wurde diesem letzten Vorrundenspiel besondere Bedeutung beigemessen und dementsprechend eng waren dann auch die Spielstände. Fast alle Spiele wurden in drei Sätzen gespielt. Im ersten Herrendoppel verloren Dominik Schröder und Heiko Schmider den ersten Satz mit einem knappen 19:21, was sie mit einem deutlichen 21:15-Sieg im zweiten Satz wieder wettmachten. Umso haaresträubender gestaltete sich der dritte Satz, in dem die Beiden noch das Letzte aus sich herausholten und mit einem 23:21-Sieg belohnt wurden. Auf dem Nachbarfeld spielte sich ein ähnliches Drama mit dem Damendoppel um Karin Weissheit-Henzler und Christiane Loebnitz ab. Der erste Satz wurde mit einem 25:23 verloren. Ein langer, komplizierter und kräftezehrender Ballwechsel jagte den Nächsten und das Herzinfarktrisiko der Umstehenden und der Spielerinnen stieg spontan an. Dennoch bissen sich die zwei durch und hatten letztendlich das Glück auf ihrer Seite- die nächsten zwei Sätze wurden dann mit 19:21 und 19:21 gewonnen.
Das zweite Herrendoppel, das dritte Herreneinzel, das Dameneinzel und das Mixed hatten leider weniger Glück, diese Punkte mussten wir abgeben. Dafür hängten sich Heiko Schmider und Dominik Schröder in ihren Einzeln nochmals voll rein. Auch ihnen wurde kein einziger Punkt geschenkt. Den Sieg errangen sie nach jeweils drei anspruchsvollen Sätzen gegen äußerst hartnäckige Gegner und erspielten dem BC Winzeln I das Unentschieden.

Auch die zweite Mannschaft biss beim Tabellenzweiten TV Zizenhausen auf Granit: sämtliche Doppel und das Mixed wurden in zwei Sätzen eindeutig verloren, so dass die weitere Hoffnung in die Einzel gesetzt wurde. Leider konnte sich Daniel Schneider im dritten Herreneinzel nicht gegen seinen Gegner durchsetzen. Bettina Janaczek wurde ihrer Rolle als Punktelieferantin jedoch gerecht und gewann gegen eine klar unterlegene Gegnerin. Lukas Keller bestritt nun sein zweites Einzel in dieser Mannschaft und führte sich mit dem dritten Sieg des Tages sehr gut ein. Der Dritte Punkt wurde von David Kopp erkämpft, so dass der BC Winzeln II zumindest 3 Punkte bei einer 3:5 Niederlager vorweisen kann.

Damit starten die erste Mannschaft von Platz 6 (von 8) und die zweite Mannschaft Platz 3 (von 7) in die Rückrunde.

2 Kommentare

  1. Guten Tag Janey Loe,

    aus Berlin verfolge ich die Spielberichte des BC Winzeln, die Sie immer zielgruppenorientiert und ausdrucksstark schreiben, sodass das Geschehen auch aus der Ferne gut nachzuvollziehen ist. Weiter so!
    Ihnen und Ihren Mannschaftskollegen wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Spielfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.