BC Winzeln I baut seinen Vorsprung zu Wellendingen wieder aus

Nach dem letzten ernüchternden Spieltag mit zwei Krankheitsausfällen, die zu einer Niederlage gegenüber unseren Verfolger Wellendingen geführt haben, stand am Samstag eine höchst motivierte und zum Glück wieder vollständig genesene Erste Mannschaft  in der Winzler Halle.

Das erste Spiel gegen den Tabellendritten Rottweil versprach eine harte Nuss zu werden. So mussten wir auch leider alle drei Doppel und auch das Mixed – zwar mit Zähnen und Klauen umkämpft, aber leider in zwei Sätzen abgeben. Dafür gaben die Spieler in den Einzeln ihr Bestes: nach einem 16:21 im ersten Satz gewann Christiane Loebnitz den zweiten Satz mit einem 21:14. Leider konnte sie die klare Führung nach dem Seitenwechsel im dritten Satz nicht aufrecht  erhalten und verlor ihn. Tobias Benner hatte ähnliches Pech. Nach zwei heftig umkämpften Sätzen mit engem Ausgang (18:21 und 21:18) ging der dritte Satz doch an den Gegner. Heiko Schmider bestach wieder in seiner präzisen Art, die Bälle zu platzieren, aber auch ihm war das Glück nicht gewogen. Er verlor 21:23 im dritten Satz. Den verdienten Ehrenpunkt holte Dominik Schröder! In einem spektakulären Einzel mit langen Ballwechseln wurde er für seinen Einsatz belohnt. Er gewann in drei Sätzen: 19:21, 21:18 und 21:15!

Danach konzentrierten wir uns auf den Tabellenfünften- Zizenhausen, gegen den wir in der Hinrunde eine Niederlage mit 7:1 erleiden mussten!

Große Spannung herrschte gleich im ersten Herrendoppel: Drei Sätze! Dabei verloren unsere Jungs den ersten Satz 20:22.Aber nach einem deutlichen Sieg mit 11:21 im zweiten Satz ging auch der dritte Satz an die zwei überlegenen Spieler Heiko Schmider und Dominik Schröder. Tobias Benner und Peter Boss ließen nichts anbrennen- das hoch konzentrierte Team gewann 21:15 und 21:18. Im Damendoppel kochten die Emotionen hoch. Beide Teams erstritten hitzig Punkt um Punkt- überlegen waren jedoch Karin Weissheit-Henzler und Christiane Loebnitz. Sie gewannen in zwei Sätzen.

Das erste Herreneinzel war Adrenalin pur- Dominik Schröder gewann mit haarsträubenden und kräftezehrenden Ballwechseln den ersten Satz 25:23. Trotzdem gab er im zweiten Satz nochmal richtig Gas und gewann 21:16. Auch das zweite Herreneinzel ließ an Spannung nicht zu wünschen übrig. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz gegen einen hervorragenden Gegner erkämpfte sich Tobias Benner mit eisiger Willenskraft den Sieg des zweiten Satzes. Leider wurde er für seinen Einsatz nicht belohnt- der dritte Satz ging an sein Gegenüber. Heiko Schmider gewann sein Einzel souverän in zwei Sätzen. Christiane Loebnitz erstritt den 6.Spielpunkt in zwei Sätzen. Den krönenden Abschluss machten Karin Weissheit-Henzler und Peter Boss- sie gewannen in einem offensiven dritten Satz 21:19.

Damit konnten unsere Mädels und Jungs das Blatt komplett wenden. Aus der 7:1 Niederlage wurde ein 7:1 Sieg! Damit konnten wir den Vorsprung zu Wellendingen ausbauen und kamen dem Klassenerhalt in der Landesliga einen Schritt näher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.