Beide Mannschaften erfolgreich in die Saison 2015/2016 gestartet!

Es geht wieder los! Die Saison 2015/2016 wurde am vergangenen Samstag den 10.10.2015 mit Heimspielen der beiden Mannschaften eröffnet. Der Gegner der ersten Mannschaft war der BC Villingen I und die zweite Mannschaft musste es mit den Sportskameraden von BC Villingen II aufnehmen. Das Ziel beider Mannschaften war von Anfang an, natürlich gut und verletzungsfrei zu starten und die Punkte hier in Winzeln zu belassen. Aufgrund Personalmangel seitens des BC Villingen musste das Damen-Doppel bei der ersten und das 2. Herrendoppel bei der zweiten Mannschaft leider ausfallen.

Die erste Mannschaft erwischte einen super Start und beide Herrendoppel mit Klaus & Dominik, sowie Mark & Peter gewannen ihr Auftaktmatch in zwei Sätzen gegen stark aufspielende Gegner. Im ersten Herreneinzel überzeugte Klaus gegen Fischerkeller Sven durch präzises und druckvolles Spiel und zwang seinen Gegner immer wieder zu Fehlern. Die Fehlerquote bei Klaus blieb indes niedrig und so war der vierte Punkt nach 21:12 und 21:13 bereits eingetütet. Ganz stark spielte mal wieder Christiane gegen die laufstarke Carina Baumann. Nachdem der erste Satz mit 21:18 an Christiane ging konnte die Gegnerin durch ein knappes 20:22 im zweiten Satz ausgleichen. Im dritten Satz spielte Christiane jedoch (wie immer) mit dem Messer zwischen den Zähnen, spielte clever ihre konditionellen Vorteile aus und gewann schließlich mit 21:16 den entscheidenden 3. Satz. Dominik im 2. Herreneinzel bezwang seinen Gegner Harshit Srivastana mit 21:14 / 21:14 in eindrucksvoller Manier, erlaubte sich wenige eigene Fehler und ließ sein Gegenüber laufen ohne Ende. Das Mixed Doppel mit Peter und Karin geriet zwar nach einem 18:21 im ersten Satz in Rückstand, jedoch drehten die beiden das Spiel noch durch ein 21:12 im zweiten und ein 21:16 im dritten Satz. Einzig Mark musste sich an diesem Tag seinem Gegner Tarassow Juri mit 22:24, 21:16 und 18:21 in einem packenden Match mit tollen Ballwechseln denkbar knapp geschlagen geben. Alles in allem war dies eine tolle Mannschaftsleistung, welche sich letztlich mit einem 2. Tabellenplatz zum Start wiederspiegelt.

 

Die zweite Mannschaft war genau so motiviert die ersten Punkte einzufahren und startete mit dem ersten Herrendoppel, sowie dem Damendoppel. Bei Tobias und David lief es, trotz wenig gemeinsamer Spielpraxis, wie geschmiert und so wurde das erste Match mit 21:18 und 21:13 gegen Warrle und Wäscher gewonnen. Im Damendoppel durfte nach sehr langer Pause unsere Britta mal wieder ran und gemeinsam mit Bettina stand es nach 17:21 und 21:10 eins zu eins nach Sätzen gegen das Doppel Sasse/Schwemmer. Im dritten Satz behielten die Damen aus Villingen jedoch mit 12:21 die Überhand und konnten den Spielstand auf 1:2 aus deren Sicht verkürzen. Im ersten Herreneinzel ging Tobias auf das Feld. Sein Gegner Warrle hatte im ersten Satz sogar einen Satzball, jedoch konnte Tobias diesen abwehren und den ersten Durchgang mit 22:20 für sich entscheiden. Der zweite ging dann relativ deutlich mit 21:13 an Tobias und es stand somit insgesamt 3:1. Im 3. Herreneinzel spielte Michael seine ganze Routine gegen einen ebenfalls erfahrenen Robert Haschner aus und entschied das Spiel in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:16 für sich. Super Leistung und der eine Punkt war beim Spielstand von 4:1 somit schon mal sicher. Es folgten das Mixed Doppel sowie das zweite Herren Einzel. Im Mixed spielten Britta und Alfred gegen die gut eingespielten Villinger ein super Match, mussten sich jedoch knapp mit 19:21 und 16:21 geschlagen geben. Schade, aber wie heißt es so schön: Mund abputzen und weiter geht’s. Im dritten Herreneinzel entwickelte sich zwischen David und seinem Widersacher Ulrich Wäscher ein wahrer Krimi. David konnte mit einem 21:19 im zweiten Satz ausgleichen, nachdem der erste Satz mit 17:21 an seinen Gegner gegangen war. Im dritten Satz ging es hin und her und alle fieberten auf der Tribüne mit. Schlussendlich ging der Satz denkbar knapp und unglücklich mit 22:24 verloren. Gesamtspielstand nun also 4:3. Die ehemals komfortable Führung war also dahin geschmolzen und die Entscheidung musste das Dameneinzel mit Bettina bringen. Bettina brachte mit einem sehr starken Spiel ihre Gegnerin durch viele lange Bällen auf die Grundlinie an den Rande der Verzweiflung und so schlichen sich immer mehr Fehler in deren Spiel ein. Das Resultat war schließlich ein zwei Satz Sieg für Bettina mit 21:18 und 21:17. Der Sieg war nun durch den Endstand von 5:3 in trockenen Tüchern und es wurde ausgelassen mit lecker Apfelschorle und sonstigen Erfrischungsgetränken gefeiert.

Nochmals ein Kompliment an alle Beteiligten für diese tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. Weiter so!!!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.