Denis und Jonas in Österreich erfolgreich

Am vergangenen Wochenende wurde in Wolfurt (Österreich) erstmals das Victor Hofsteig Youth International im Einzel und Doppel ausgetragen. Der Gastgeber Österreich stellte den Löwenanteil der 140 Teilnehmer in den Altersklassen U11 bis U19. Unter die wenigen Teilnehmer aus der Schweiz und Deutschland gesellten sich Denis und Jonas Popp aus Fluorn.
Denis und Jonas konnten sich beide gleich 2x auf das Siegertreppchen stellen, 1x sogar ganz oben.
Denis dominierte mit seinem Spielpartner und Freund Orlando Peeters aus Konstanz klar die Doppeldisziplin in U13. Im Finale besiegten die Badmintoncracks eindrucksvoll das österreichische Doppel Nicolas Rudolf (Nr. 1 in Österreich) und Paul Guggenbichler klar in 2 Sätzen.
Im Einzel konnte sich Denis im Halbfinale in einem kräftezehrenden 3- Satz Krimi (Spieldauer 52 Minuten!) gegen den starken Spieler Pascal Scheiel aus Bayern durchsetzen. Im Finale fehlte dann die Kraft um gegen den international erfahrenen Spieler Nicolas Rudolf zu bestehen. Nach zahlreichen sehenswerten Ballwechseln unterlag Denis dem 1 Jahr älteren Ausnahmespieler aus Österreich mit 17:21 und 15:21.

Jonas war der einzige deutsche Teilnehmer in U11. Nach kurzer Aufwachfase kam er immer besser ins Spiel und sicherte sich zunächst den Sieg in seiner Gruppe. Im Viertelfinale bezwang er in einem spannenden Match den Wiener Meister Simon Habersack in 3 Sätzen. Das Halbfinale gegen den Österreicher Justin Längle ging wieder eindeutig an den BC Winzeln. Im Spiel um Platz 1 konnte er jedoch mit dem körperlich überlegenen Kai Niederhuber aus dem älteren Jahrgang noch nicht ganz mithalten und verlor in 2 Sätzen.
Auch im Doppel konnte er sich mit seinem Partner Simon Habersack durch 2 Siege und 2 Niederlagen den 3. Platz sichern.
Dies war ein sensationeller Auftritt des BC Winzeln auf internationaler Ebene.
Großes Lob gilt auch den Ausrichtern des Badmintonsportclub Wolfurt, die für die Halbfinale und Finale Spielfeldmatten vorbereitet hatten und ausgebildete Schiedsrichter zur Verfügung stellten und so eine großartige Atmosphäre für die Spieler schufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.