3. Perspektivturnier und Globus Cup

Am vergangenen Wochenende fanden gleich 2 Jugendturniere im Badminton statt. Aufgrund des häufigen Trainingsausfalles im Juni wegen verschiedener Veranstaltungen in der Winzelner Sporthalle waren die Jugendspieler bereits hungrig auf das nächste Turnier.
Beim Perspektivturnier in Schwenningen war der BC Winzeln mit 6 Jugendlichen am Start. Stefan Boß kam nach anfänglicher Ladehemmung in den Gruppenspielen besser in Schwung und erkämpfte sich den 6. Platz in der Altersklasse U11. Jonas Popp sicherte sich mit dem 2. Platz in seiner Gruppe den Einzug ins Halbfinale. In einem kraftraubenden 3- Satz Spiel musste sich Jonas knapp seinem Gegner geschlagen geben und verpasste nur um Haaresbreite einen weiteren Pokal. Besonders erwähnenswert ist es, dass Stefan und Jonas 2 Jahre jünger als die anderen Spieler in ihrer Gruppe waren.
Für Duygu Deniz war es das erste Turnier. Im ersten Spiel war sie noch zu nervös und musste den Sieg ihrer erfahrenen Gegnerin überlassen. Danach kam Duygu immer mehr in Fahrt und konnte in den weiteren Begegnungen 2 Siege verzeichnen. Dies bedeutete am Ende Platz 2 in der Alterklasse U13.
Nicolas Mekelburg zeigte auch dieses Mal wieder eine solide Leistung und holte sich den 5. Platz bei U13. Mario Burovski erkämpfte sich als Jüngster in derselben Altersklasse mit großem Kampfgeist den 3. Platz. Denis Burovski erwischte dieses Mal eine schwere Gruppe und musste sich mit Platz 7 zufrieden geben. Auch wenn es diesmal nicht ganz so viele Podiumsplätze wie bei den letzten beiden Turnieren gab, können wieder alle stolz auf ihre Leistungen sein. Besonders freut es den BC Winzeln, dass wir mit Duygu seit langer Zeit wieder ein Mädchen am Start hatten.

Globus – Cup
Parallel zum Perspektivturnier fand in Waghäusel der Globus-Cup statt. Denis Popp stellte sich der Herausforderung, um an dem international besetzten Turnier teilzunehmen. 8 Nationen waren diesmal am Start, wobei die weiteste Anreise die Sportler aus Rumänien auf sich genommen hatten. Am ersten Turniertag startete Denis fulminant und konnte sein erstes Gruppenspiel klar in 2 Sätzen gewinnen. Nun war es soweit und Denis konnte sensationell sein erstes „Länderspiel“ gegen den starken Gegner aus Luxemburg in einem 3-Satz Krimi für sich entscheiden. Dies bedeutete den Einzug ins Viertelfinale. Am 2. Turniertag setzte sich die Siegesserie von Denis fort. Erst im Halbfinale wurde der Siegesrausch durch den späteren Sieger Anej Cizelj aus Slowenien gestoppt. Dies bedeutete am Ende einen nie für möglich gehaltenen 3. Platz für Denis. Für die Teilnehmer aus Baden- Württemberg wurden vom Verband 2 ausgebildete Trainer als Coaches zur Verfügung gestellt. Dies war ein Erlebnis der besonderen Art für Denis und gleichzeitig sein größter Erfolg nach dem doppelten Titelgewinn bei den Baden-Württembergischen Ranglistenturnieren.
Gratulation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.