BC Winzeln II erkämpft zwei Punkte im letzten Heimspiel gegen Tabellenführer

Im letzten Heimspiel der Saison erkämpft sich der BC Winzeln II unerwartet ein 5:3 Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Villingen-Schwenningen III. Die Gästemannschaft hatte sich zuvor im Nachmittagsspiel mit 6:2 in Singen-Schlatt durchgesetzt und war somit eigentlich klar in der Favoritenrolle. Die Aufstellung auf Seiten des BC Winzeln war indes etwas anders als sonst. Hansi und Alfred haben Ihren Stammplatz für dieses letzte Spiel der Hinrunde an die Jungen Wilden übergeben. Doch dazu etwas später mehr. Von den Gästen, die auf Ihren an Position 1 gesetzten Randy verletzungsbedingt verzichten mussten, wurde der Wunsch geäußert auf 3 Feldern zu spielen, da die Witterungsverhältnisse auf den Straßen zu wünschen übrig ließen. Somit starteten die Mannschaften mit den Damen Doppel, sowie dem 1. und 2. Herren Doppel. Im ersten Satz beim 1. Herren Doppel  wurde es spannend und schließlich konnten die “Jungen Wilden” Peter Boss und Michael Gallwitz den ersten Durchgang mit 22:20 für sich verbuchen. Im zweiten Satz ließen die Jungs dann nichts mehr anbrennen und entschieden die Partie mit 21:17 für sich. Der 1:0 Führung folgte jedoch sofort der Ausgleich, da im Damen-Doppel die Gästemannschaft sich gegen Ulrike Wilhelm und Christiane Loebnitz durchsetzen konnten. Es stand also nun 1:1. Im 2. Herren Doppel wurden Mark Kunz und Tobias Benner auf das Spielfeld geschickt. Die druckvolle Spielweise zahlte sich aus und der BC Winzeln war nach dem 21:15 und 21:18 gegen Bernhard Künstel und Christopher Fabry wieder mit 2:1 vorne. Im ersten Herren Einzel ließ Peter Boss keine Zweifel aufkommen und besiegte seinen Kontrahenten Bernhard Künstel kontrolliert und souverän mit 21:13 und 21:18. Die gefühlte Hallentemperatur war da für so manchen schon auf Sauna-Niveau. Spielstand: 3:1. Im folgenden Damen Einzel konnte die Mannschaft aus VS auf 3:2 verkürzen. Ulrike Wilhelm konnte die bisher ungeschlagene Susanne Bernauer doch mit dem einen oder anderen Ball in Verlegenheit bringen. Letztlich setzte sich die Favoritin jedoch in zwei Sätzen durch. Im 3. Herreneinzel spielte David Kopp im ersten Satz überzeugend auf und gewann diesen mit 21:15. Im zweiten Satz wurde sein Gegner Christopher Fabry stärker und behauptete sich knapp mit 17:21. Der dritte Satz sollte also nun die Entscheidung bringen. David behielt die Nerven wie ein alter Hase und fertigte seinen Gegner mit 21:14 ab. Dies bedeutet schon einmal einen Punkt für den BC Winzeln II, da es nun bereits 4:2 stand. Doch kurz darauf fiel die Entscheidung im zweiten Herren Einzel , als Tobias Benner seinen Gegner Dieter Blanke mit 21:15 und 22:20 schlug. Tobias hatte noch deutlich mit Trainingsrückstand zu kämpfen und wähnte sich im Glück nicht einen dritten Satz spielen zu müssen. Das Spiel war nun in trockenen Tüchern, denn es stand 5:2 für den BC Winzeln II. Das abschließende Mixed mit Christiane Loebnitz und Michael Gallwitz wurde im zweiten Satz noch einmal spannend als es 20:20 gestanden hatte. Den ersten Durchgang hatten die Gegner Andrea Hinkelmann und Ralf Hermann mit 21:12 gewonnen. Schlussendlich gewann das Duo Hinkelmann/Hermann auch den zweiten Satz mit 25:23 und verkürzte somit bedeutungslos zum 5:3 Endstand. Die 2 Punkte sind letztlich in Winzeln geblieben und die SG Villingen-Schwenningen musste die erste Saisonniederlage nach zuletzt 7 Siegen aus 7 Spielen hinnehmen. Dies war ein kleiner Dämpfer im letzten Spiel der Hinrunde für den Favorit der Kreisliga Schwarzwald. In der Tabelle bleibt die SG Villingen-Schwenningen an erster Stelle mit 14:2 Punkten auf Rang zwei jetzt der BC Winzeln mit 13:3 Punkte in Lauerstellung, dicht gefolgt von Singen-Schlatt II  und Konstanz III auf Rang drei und vier mit jeweils 12:4 Punkten. Die Abschlusstabelle der Hinrunde ist hier einzusehen: Tabelle Der Sieg wurde spontan mit einem Gläschen Sekt gefeiert und ein abschließendes gemütliches Essen in der Pizzeria Krone rundete den gelungenen Abend ab. Kronenwirt Zoni lobte für den Sieg einen großen Humpen Cola-Weizen aus der großen Anklang in der Runde fand.  Ein dickes Dankeschön an alle Mitwirkenden ob als Spieler oder als Zuschauer. Das war eine Super Leistung! Viele Grüße und bis zum nächsten Mal 😛 Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.